Gemüse

Weinblätter Päckchen auf zitronen Sauce- Dolmades gialatzi

Geschrieben von Blanca Maria Kallivroussis.

Dolmades Gialatzi

Weinblätter Päckchen auf Zitronen Sauce

 

ZUTATEN:

 

5 Tassen gehackte Zwiebeln

1,75 Tassen grobgeraffelten Zugetti

2,25 Tassen Reis gewaschen

2,25 Kaffeelöffel Salz

1/8  Kaffeelöffel Pfeffer

1,5 Tassen Olivenöl

1/3 Tasse frische, oder getrocknete geriebene oder gehackte(Dyosmo), die Engländer nennen es Spearmint, es ist nicht Pfefferminze, obwohl man es oft verwechselt. Nimm es lieber von der nächsten Griechenland Reise getrocknet mit, denn das gibt den eigentlichen Geschmack.

2/3 Tasse feingehackten Dill

0,5 Kg frische ungespritzte, oder 2 von diesen schmalen Gläser in Salzlake eingelegten Weinblätter

3-4 Zitronen, ihren Saft, das heisst, von den Zitronen in der Schweiz vielleicht etwas weniger, die sind zu sauer!

 

ZUBEREITUNG:

 

Von den Zutaten nehmen wir 1/5 Tasse Öl, die geriebenen Zugetti, den Reis, Dill, Diosmos, salz, Pfeffer und 1/3 der Tasse Zitronensaft.

Wenn wir frische Weinblätter verwenden, schneiden wir die Stiele ab und überbrühen sie in kochendem Wasser.

Wenn wir von den  eingelegten verwenden, waschen wir sie vorsichtig  von der Salzlake ab.

Dann lassen wir die Weinblätter austropfen und schichten sie auf ein Teller.

 

Die Füllung herstellen.

 

Zuerst im Öl die feingehackten Zwiebeln rösten bis sie glasig sind, dann den Reis zugeben, nachher die geraffelten Zugetti und die Kräuter, Salzen, Pfeffern und zuletzt den Zitronensaft zugeben. Zugedeckt kurz dunsten lassen, bis es anfängt am Topfboden zu kleben. Vom Feuer nehmen und etwas abkühlen lassen.

 

Dolmades machen.

 

Den Boden einer tiefen und breiten Pfanne decken wir mit den ausgebreiteten Weinblätter (ca.5-6 Stk.) ab. Dann geben wir jeweils auf die auf dem Teller ausgebreiteten Blätter-immer die glatte Seite nach aussen-1-1,5 Löffelchen von der Füllung und wickeln wir sie nicht zu fest zu einem Päckchen, Röllchen.

Diese schichten wir in der Pfanne, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Dann übergiessen wir sie mit dem restlichen Öl, 4Tassen Wasser und dem restlichen Zitronensaft. Anschliessend beschweren wir alles mit einem umgeklappten Teller und halb zugedeckt kochen wir es ca.45Min. langsam auf kleinem Feuer.

 

Dies ist ein Essen für die Fastenzeit, da es weder Eier, noch Fleisch enthält, also sehr gut auch für Vegetarier geeignet.

Es gibt aber auch Abwechslung und zwar, kann man die Sauce etwas eindicken in dem man am Ende vorsichtig ein geschlagenes und mit Zitronensaft  und Maispulver vermischtes Ei darunter mischt.

Es gibt auch Dolmades gefüllt mit Fleisch, aber das ist dann ein anderes Rezept.

Also, guten Appetit und gutes Gelingen!

Kali orexi, kali epitychia!