Rezepte

Andriotiki Furtalia

Geschrieben von Blanca Maria Kallivroussis.

Andriotiki Furtalia, Kartoffel Omelett mit Land Bratwurst Scheiben.

Dieses Rezept haben wahrscheinlich die Seeleute von der Griechischer Insel Andros aus ihrer Spanien Reisen gebracht. Die Zubereitung ist schnell und das Gericht sehr schmackhaft.

Zutaten für eine Pfanne 25-30cm

3 Mittelgrosse Kartoffeln

2oogr Land Bratwurst in Scheiben geschnitten

150gr Regato Käse gerieben

3-4EL Olivenöl

Je 1/5 TL Oreganon, Spermint, Majoran

8 Eier leicht geschlagen

1/5 Tasse Milch

Zubereitung :

Die Kartoffeln schälen wir und schneiden in ca.2cm grosse, 1/5cm dicke Scheiben, stellen bei Seite.

Die Wurst schneiden wir in 1/5cm dicke Scheiben und braten in der heissen Pfanne ohne Fett Zugabe. Sobald diese eine rötliche Farbe annehmen, nehmen wir sie heraus und stellen beiseite. In die gleiche Pfanne geben wir das Öl, verteilen es gleichmässig und sobald es heiss wird, geben wir die Kartoffelscheiben hinzu, mischen dies mit dem Öl und decken fest mit dem Deckel. Immer wieder lockern und umschichten wir die Scheiben so, dass sie nicht zusammenkleben können und alle gar werden können. Ungefähr in der Mitte des Vorganges salzen und pfeffern wir die Kartoffelscheiben leicht, damit sie bei weiterem umschichten gleichmässig gewürzt sind. Inzwischen bereiten wir den Guss aus den 8 Eiern, der Milch, den Kräutern, und noch ganz wenig Salz und Pfeffer. Nach dem alles zusammen mit dem Schneebesen gerührt wurde, mischen wir dazu auch den geriebenen Käse und die Wurstscheiben. Sobald die Kartoffeln gar sind, aber ihre Form noch halten, nehmen wir sie heraus aus der Pfanne und geben sie schnell zu der Eimischung. Vorsichtig mischen wir mit einer Gabel alles durch und leeren es in die Bratpfanne. An starken Hitze braten wir das Ganze, am Anfang lüpfen wir die Masse ein wenig rundum, damit die Eier stocken können und wir uns nicht verbrennen, wenn wir das ganze zugedeckt mit einem passenden grossen Teller umdrehen (etwa wie die Rösti) und auch von der anderen Seite goldbraun braten lassen.

Es ist auch möglich Furtalia ohne die Wurst zu machen, schmeckt auch gut, dann würzt man einfach stärker die Kartoffeln.

Furtalia schmeckt am besten frisch gebraten, begleitet von einem frischen Salat und einem Glas Wein.

Guten Appetit!