Home

Ich versuche mir vorzustellen

Geschrieben von Blanca Maria Kallivroussis. Veröffentlicht in Gedankenfalle.

Ich versuche mir vorzustellen, wie das wird:

Wen Putin den Krieg gegen die Ukraine gewinnt und an der Polnischen, Slowakischen, Rumänischen Grenze, sich Russische Aggressoren mit den Grenzposten der entsprechenden Länder gegenüberstehen und einander in die Augen sehen.

Wen sich Poroschenko, der Auserwählte Putins auf den Stuhl des »Präsidenten von Ukraine» setzt. Jetzt wartet er geduldig, bis dieser Posten frei wird. Dass dies nur über unzählige Leichen, darunter auch der seiner Widersacher, möglich wird, stört ihn offensichtlich nicht.

Wen dieser Mensch ein Land regieren wird, welches er verraten hat, sich mit dem Feind zusammengetan hat, in einem Nachbar Land wartet und zusieht, wie nacheinander eine Stadt nach der anderen zerstört wird, dass «angeblich» sein Land ist, ein Hafen nach dem anderen verliert, sein Volk vernichtet wird und seine Symbole mit den Füssen seiner Freunde getreten werden.

Ich stelle mir vor, wie das wird, wenn dieser Mensch einen Eid ablegt auf diese Fahne, welche ist jetzt schon getränkt mit  dem Blut, unzähliger Bürger dieses Landes und voll Spuren von einem ungleichen Kampf.

Ich stelle mir vor, wie dieser Mensch mit Händedruck begrüsst wird von allen anderen namhaften Politikern Europas und der übrigen Welt, als ob nichts geschehen wäre.

Ich kann mir es nicht vorstellen, weil ich es nicht begreife.

Es ist unvorstellbar!!!!!