Home

Die Suche...

Geschrieben von Blanca Maria Kallivroussis. Veröffentlicht in Gedankenfalle.

Die Suche…

Ich befinde mich in einem dunklen Raum.

Ich sehe überhaupt nichts. Nur die Schwärze umgibt mich.

Ist es überhaupt ein Raum? Mit Wänden und Türe?

Wie gross ist es wenn Es einer ist?

Wo befinde ich mich Darin? In der Mitte? In der Nähe der Wände? Der Türe?

Hat es Fenster? Kann man diese öffnen?

Gibt es dort irgendwo ein Lichtschalter?

Was ist unter meinen Füssen?

Der Boden eines Raumes? Die Erde oder Stein einer Höhle, vom Keller, oder gar mitten in dunkler Nacht im Freien?

Ich knie zum Boden, taste mich durch. Ich könnte wohl am Rande eines Abgrunds sein.

Ich krieche weiter. Der Boden ist kalt und glatt.

Es nimmt kein Ende.

Ich habe Angst.

Ich rufe.

Nichts.

Ich taste mit den Händen in die Seiten.

Rings um mich …eine Leere.

Ich krieche weiter.

Es dauert unendlich lange bis ich irgendwo ankomme.

Ich taste mich daran hoch.

Ich stehe und taste ab die ganze Wand, an der ich angekommen bin.

In der höhe hat es kein Ende, welches ich erreichen könnte.

Ich versuche die Seiten.

Zuerst links.

Nach einer Weile komme ich an. Ecke. Grossartig!

Ich taste mich links an der Wand weiter.

Weiter und weiter.

Ich komme an einer Öffnung.

Nein nicht Öffnung! Fenster? Türe?

Ich taste nach unten. Es hört nicht auf.

Es ist eine Türe.

Ich suche die ganze Fläche ab.

Die Türe ist gross.

Endlich fasst meine Hand die Türklinke.

Ich drücke sie.

Die Türe öffnet sich.

Starkes Licht blendet mich.

Ich wende mich ab und lasse das Licht in den Raum strömen, in welchen ich eingesperrt war.

Ich bin neugierig zu sehen, da die Dunkelheit dem Licht gewichen war.

Wo war ich?

In einem Korridor mit nur einer Türe, als das Licht abgeschaltet wurde.